Rezensionen Weltreise-Buch

Hier finden Sie einige Rezensionen zum Weltreise-Buch „Die nächste Etappe – nach der Arbeit um die ganze Welt“

 

Octopus

SZ1

SZ6

Bild Rezension süddeutsche.de

Bild Rezension süddeutsche.de

Mehr bei amazon

Kundenrezensionen amazon

Von DanK auf 6. Juli 2013 Dieses Buch ist speziell für den Individualreisenden, der sich eben nicht mit seiner Familie an einen abgelegenen Ort in der Türkei, zwei Wochen lang in ein Hotel-Resort einsperren läßt. Gerd Visser beschreibt in diesem Buch akribisch alles, was man für eine tolle Weltreise wissen muß – von der Planung an, bis hin zum Höhepunkt seiner vielfältigen Erlebnisse, die er mit seiner Frau etappenweise angetreten hat. Er zeigt, dass man den Traum einer Weltreise nicht nur auf einem Schiff zwei Jahre am Stück erleben, sondern eher, dass man mit vielen Tricks sich und seiner Frau sehr verschiedene Erlebnisse und Träume erfüllen kann. Ein tolles Buch, dass diese Erlebnisse wunderbar widerspiegelt und es hat mich definitiv überzeugt, vor allem aber meine Reiselust gesteigert. Auch wenn man alleine oder ohne Frau verreisen mag, hilft einem dieses Buch weiter. Jedoch handelt es sich auch nicht um einen LonelyPlanet, der präzise Reiseinformationen gibt. Es ist eher ein tolles Begleitbuch und hat durch viele Insider-Tipps meiner Meinung nach einen LonelyPlanet-Charakter erreicht und ich habe es selbst während einer Reise gelesen und würde es demnach jedem weiterempfehlen.

Reisewünsche werden wahr

Von K-H. Faust auf 26. März 2013 Reiselust ist nichts außergewöhnliches. Um die Welt zu reisen, davon träumen viele. Es dann auch zu tun, gelingt aber nur wenigen. Gerhard Visser und seine Frau Heidi haben sich ihren Traum erfüllt. In dem Buch „Die nächste Etappe-nach der Arbeit um die ganze Welt“ lassen sie uns teilhaben an ihren Planungen, der Realisierung der Reise und ihren Eindrücken und Erlebnissen. Das Buch ist kein Reiseführer! Wer sich aber mit dem Gedanken beschäftigt, für eine bestimmte Zeit nicht morgens die Brötchen beim Bäcker um die Ecke zu holen, sondern das Frühstück mit einem Bären vor spektakulärer Kulisse zu teilen, für den ist die Lektüre dieses Buches genau das Richtige. Es gibt ganz praktische Antworten auf alle Fragen, die mit der Durchführung einer solchen Reise auftreten. Es ist kein durchgeknallter Abenteuertourismus, der hier beschrieben wird, sondern es gibt handfeste Vorschläge, wie man sicherstellt, dass man trotz Frühstück mit Bär nicht selbst gefressen wird, abends das Bett und auch der Transport gesichert ist. Es ist nicht zu überlesen, der Autor liebt neben seiner Frau auch den Komfort, er ist aber bereit, Gemütlichkeit und Schönheit ebenfalls im Einfachen zu finden und den Geldbeutel zu schonen. G. Visser beschreibt die einzelnen Etappen rund um die Welt. Hier gibt es viele Anregungen für Leser, die eigene Reisevorstellungen unterstützen können. Wer länger unterwegs ist, der sorgt sich um Wohnung und Blumen und um die guten Freunde daheim. Wie man sicherstellt, dass bei der Rückkehr keine Trockenblumen zuhause und Freunde nicht verloren sind, wird ebenfalls mit viel Fantasie und guten Vorschlägen bearbeitet. Zusammengefaßt: Ein nettes und wirklich hilfreiches Buch für alle, die langgehegte Reiseträume realisieren wollen.

Der etwas andere Reiseführer…

Von Peter Bänsch auf 14. März 2013 Der etwas andere Reiseführer – ein tolles Buch für all‘ diejenigen, die sich die Welt aus den Augen eines aktiven Weltenbummlers anschauen wollen und nicht nur aus den Hochglanzreiseführern. Gerhard Visser und sein Ehefrau haben die Welt mit unterschiedlichsten (Beförderungs-) Mitteln und auch auf anderen als den herkömmlichen Wegen bereist und wer nicht immer nur die Touristen-Hihglights beschrieben bekommen möchte (die es aber auch enthält), für den ist dieses Buch fast schon ein Muss. Egal ob kurz vor der Rente stehend oder noch mit vielen Arbeitsjahren vor sich – die Lust am Reisen wird geweckt und die schönsten Ecken der Welt kann man sich schon über das Buch „anschauen“.

Schwerter Zeitung 18.04.2014

Schwerter Zeitung 18.04.2013

Rezension zum Weltreise-Buch Trotter

Rezension Weltreis-Buch Trotter

Rezension Weltreise-Buch Trotter

Nach der Arbeit um die ganze Welt – Den Traum gelebt | wochenkurier

RN

Rezension Weltreise-Buch Wochenkurier

Werbeblatt

 

 

Süderländer

 

Nach der Arbeit um die ganze Welt - Den Traum gelebt | wochenkurier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.