Berlin, Reiseberichte
Schreibe einen Kommentar

Kulinarische Weltreise durch die Mall of Berlin

Wer schon einmal das kosmopolitische Flair und vor allem das leckere Essen der vielen Garküchen in den Markthallen Singapurs erlebt hat, wird diese unglaubliche Vielfalt und die schier unbegrenzte Auswahl an frischen und kreativen Speisen aus ganz Asien nicht vergessen. Eine kulinarische Reise durch einen riesigen Kontinent – und das auf einem Fleck, jeder kann aus dem riesigen Angebot der unterschiedlichen Länder seine Lieblingsgerichte wählen und die besondere Atmosphäre der Food Courts genießen. Aber auch in Berlin lässt sich jetzt eine kulinarische Weltreise antreten – durch die neue Mall of Berlin.

Piazza in der Mall of Berlin

Piazza in der Mall of Berlin

Mitten im Zentrum Berlins, nur wenige Schritte vom Brandenburger Tor, Potsdamer Platz und dem Reichstag, direkt am Leipziger Platz, öffnete im Herbst letzten Jahres ein neues Shoppingquartier seine Türen und Tore – die Mall of Berlin. Da entstand auf historischem Boden des früheren Todesstreifens vor der Berliner Mauer viel mehr als eines der vielen gesichts- und geschichtslosen Einkaufszentren. Hier wurde ein neues Stadtquartier mit einem sehens- und erlebenswerten Mix aus Einkaufen, Gastronomie, Hotel, Unterhaltung, Büros und Wohnungen geschaffen. Allein fast 300 Geschäfte, viele aus dem Bereich der Top-Marken, aber auch des täglichen Bedarfs, bieten ein unvergleichliches Einkaufserlebnis für Gäste aus aller Welt. Trockenen Fußes und voll klimatisiert kann der Erlebnishungrige und Einkaufssüchtige von der Mohrenstraße und Wilhelmstraße bis zum Potsdamer Platz wandeln und von der überdachten Piazza  auf der einen Seite einen Blick auf das historische Bundesratsgebäude werfen und auf der anderen Seite das Luxushotel Adlon vor dem Brandenburger Tor erkennen.

Wegweiser für die kulinarische Weltreise

Wegweiser für die kulinarische Weltreise

Wir wollen nicht in die Welt der Luxusshops eintauchen, wir streben sofort nach oben. Für uns das absolute Highlight und ein echter Genuss: eine kulinarische Weltreise durch die Mall of Berlin. Im zweiten Obergeschoss lässt sich im größten Food Court Berlin bequem und stressfrei die Welt kulinarisch erobern. 30 Restaurants, die man nicht an jeder Ecke und schon gar nicht so konzentriert zusammen trifft, bieten Speisen aus aller Welt an. Für jeden Geschmack und für jeden Anlass ist etwas dabei. Neben bundesweit bekannten Namen finden wir auch viele kleinere, lokale Anbieter mit ihren unverwechselbaren Speisen. 1000 Sitzplätze stehen zur Verfügung, die Vielzahl der hungrigen Besucher vor allem in der Mittagszeit und das damit verbundene Gewusel erinnern uns im ersten Augenblick an unsere Erlebnisse und Eindrücke in den Food Courts Singapurs.

Meditterane Leckereien

Meditterane Leckereien

Beim ersten Besuch des Food Court in der Mall of Berlin sind wir von der unglaublichen Vielzahl der Restaurants mit ihren reichhaltigen Angeboten überfordert. Was sollen wir wählen? Pizza, Pasta oder Antipasti aus Italien, Flammkuchen aus dem Elsass, exotische Currys aus Indien, mediterrane Leckereien aus dem Mittelmeerraum, Makis und Sushis aus Japan, Reis- und Nudelgerichte aus Vietnam,  Köstlichkeiten aus chinesischen Küchen, Gyros oder Souvlaki aus Griechenland, Streetfood aus Thailand oder Fischgerichte und Scampi aus aller Welt?

Echte Wahl: Männer- und Mädchen-Menu

Echte Wahl: Männer- und Mädchen-Menu

Aber keine Sorge, auch die klassischen deutschen Gerichte werden angeboten – vom  knusprigen Backhendl über Burger aller Art  mit und ohne Fleisch bis zum üppig belegten Brötchen und der typischen Berliner Currywurst erstreckt sich das Angebot für den wenig experimentierfreudigen Gast. Interessant ist die Auswahl beim Wurstbräter: Es gibt ein Männer-Menu für den großen und ein Mädchen-Menü für den kleinen Hunger, so lockt man Kunden mit unterschiedlich großem Appetit. Der weltbekannte Burger-Anbieter ist auch vertreten, allerdings eher am Rande in einer seitlichen Nische.

Burger-Bräter

Burger-Bräter

Nicht nur die Vielzahl der angebotenen Speisen ist ein Alleinstellungsmerkmal dieses Food Courts, sondern auch das das Konzept der grünen, knackigen und frischen Angebote. Wer gesund und lecker essen will, ist hier bestens aufgehoben. Wenn schon schnelle Küche, dann aber auch frisch und gesund, natürlich auch wenn gewünscht vegetarisch oder vegan. Grünes Fast Food, knackige Salate, bunt-gerollte Wraps, hausgemachte und exotische Suppen, frische Quiches und Tartes, eine große Auswahl an Smoothies und Müslis und natürlich raffinierte asiatische Gemüse-Kreationen aus dem Wok wie in Thailand und Vietnam. Hier gelingt die oft schwierige Kombination beim Essen aus „gesund“ und „lecker“ perfekt.

Falafel-Stand

Falafel-Stand

Bei unseren kulinarischen Rundreisen durch die Mall of Berlin hat sich bei mir ein neues Lieblingsgericht entwickelt – Falafel aus Dicken Bohnen und Kichererbsen. Gerade an heißen Tagen schmeckt ein Falafel-Teller ausgezeichnet. Es geht auch gut ohne Fleisch, die knusprigen Falafel-Bällchen, das gedünstete Gemüse und die frische Portion Joghurt schmecken in dieser Kombination ausgezeichnet. Heidi landet mittlerweile mittags meistens bei einer der vietnamesischen oder thailändischen Küchen, die mit ihren knackigen Gemüsegerichten in pikanter Kokosnusssauce mit exotischen Kräutern und Gewürzen auch ohne Fleisch oder Garnelen unschlagbar lecker schmecken und dazu noch gesund sind.

Vietnamesische Straßenküche

Vietnamesische „Straßenküche“

Natürlich darf ein besonderes Dessert zum Abschluss nicht fehlen. Normalerweise muss ein Latte Macchiato oder Cappuccino reichen, aber bei den vielen verlockenden Angeboten an Pralinen, Schokoladen, Joghurt-Kreationen, Quark-Speisen, Smothies oder Eisbechern aller denkbaren Geschmacksrichtungen muss gelegentlich eine Ausnahme erlaubt sein, vor allem dann, wenn man vorher gesund und wenig gegessen hat – zumindest wenn man das glaubt! Absolut empfehlenswert: Eine frische Waffel mit Früchten, Schokoladensauce und bunten Sträuseln oder eine individuell zusammengestellte Eis-Kreation mit besonderen Toppings – so kann selbst eine kurze Mittagspause zu einem kleinen kulinarischen Erlebnis werden.

Waffeln in allen Variationen

Waffeln in allen Variationen

Eines wird hier deutlich – das Fast Food hat sich gewandelt, die Kunden wollen auch bei der schnellen Küche frische und gesunde Produkte. Durch den mediterranen, arabischen und vor allem asiatischen Einfluss hat sich das schnelle Essen qualitätsmäßig deutlich verbessert. „Grünes Fast Food“ – das ist der Trend der Zukunft und schon im Food Court der Mall of Berlin eindeutig sichtbar in die Tat umgesetzt. Anzug- und Schlipsträger, gestylte Shopping-Ladys, Touristen aus aller Welt, grauhaarige Rentner und unruhige Jugendliche sitzen einträchtig beieinander und löffeln ihre vietnamesische Nudelsuppe, stochern in ihren frischen Salaten, beißen in ihren Halal-Burger, hantieren mit Stäbchen in der Sushi-Auswahl und trinken ihre Smothies. Das bewusste Essen rückt hier in den Vordergrund.

Quark-Kreationen - gesund und lecker

Quark-Kreationen – gesund und lecker

Wir sind überzeugt: Wer schnell, gesund und lecker essen möchte und keine Angst vor einer unglaublich großen Auswahl an hervorragenden gastronomischen Angeboten hat, muss in Berlin eine kulinarische Weltreise durch die Mall of Berlin antreten. Fest steht aber auch: Wer sich zu einem gemütlichen und romantischen Candlelight-Dinner in Berlin verabreden möchte, findet sicherlich ein schöneres Plätzchen.

Da wir jeden Sommer drei Monate in Berlin wohnen und unsere Wohnung auf Zeit direkt gegenüber der neuen Mall of Berlin liegt, sind wir vor allem bei regnerischem Wetter häufig im Food Court der Mall of Berlin zum Mittagessen eingekehrt. Infos unter www.mallofberlin.de.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.