Asien, Reiseberichte
Schreibe einen Kommentar

Mit der Dschunke durch die Andamanensee

mit der Dschunke durch dieAndamanensee

Die Dschunke Dauw Talae gleitet  durch die südthailändische Andamanensee, wir nehmen Kurs auf die wohl berühmteste Insel in der Phang Nag Bay in einer der schönsten Marine Nationalparks Thailands, die James-Bond-Insel. Hier landete Roger Moore als Geheimagent 007 im  Filmklassiker  „Der Mann mit dem goldenen Colt“ vor der markanten Filmkulisse. Der James-Bond-Felsen liegt inmitten einer atemberaubenden Landschaft, aber Raimund, der Kapitän und Eigner der Dauw Talae dreht ab, als wir die Vielzahl der Boote sehen, die ebenfalls diesen berühmten Felsen ansteuern.

Wir sind unterwegs mit der Dschunke durch die Andamanensee von Phuket nach Krabi in einer der schönsten Landschaften Thailands, die wir vom Wasser aus erleben wollen. Die Dauw Talae („Stern des Meeres“) ist eine Holz-Dschunke, von Raimund selbst entworfen, gebaut und gesteuert. 16 Gäste haben hier Platz, wir sind nur 10. Also genug Platz, um uns nach einer kurzen Eingewöhnungsphase sauwohl zu fühlen. Der Komfort auf dem Schiff ist rustikal-maritim, die 2 Gemeinschaftsbäder sowie die beiden Süßwasser-Außenduschen reichen uns völlig aus.

Dschunke Dauw Talae in der Andamanensee

Dschunke Dauw Talae in der Andamanensee

Aber was ist ein Schiff ohne Besatzung? Wir werden von der 5-köpfigen Besatzung rund um die Uhr verwöhnt und uns jeder Wunsch von den Augen abgelesen. Raimund ist klar der Chef, nicht nur Kapitän, auch Reiseführer, Tauchlehrer, Organisator und vor allem Geschichtenerzähler. Seine Geschichten beim gemeinsamen Abendessen im Heck der Dschunke – hier gibt es jeden Abend „Captains Dinner“ – werden wir nicht vergessen,  auch wenn sie wohl nicht immer wahr sind. Auf jeden Fall sind sie immer spannend und unterhaltsam, wir erfahren auch viel über das politische, wirtschaftliche und soziale Leben in Thailand. Wo ein Chef ist, gibt es oft auch eine Chefin: Raimund hat mit der Dauw Talae  nicht nur sein Traumschiff gefunden, sondern mit Duang auch seine Traumfrau. Sie ist nicht nur die erste Kapitänin  Thailands, sondern eine begnadete Köchin. Was sie mit ihrem 3-Mann-Team in der kleinen Bordküche zaubert, ist ausgesprochen lecker, eine gelungene Mischung aus thailändischer und deutscher Küche, immer frisch zubereitet und liebevoll präsentiert. Da gibt es auch bei kritischen Geistern und langjährigen Kreuzfahrern wirklich nichts zu meckern.

Kapitänin und Köchin mit Heidi

Kapitänin und Köchin mit Heidi

Herrlich, frühmorgens aus der Koje zu krabbeln und noch leicht schlaftrunken an Deck zu gehen. Der Kaffee ist fertig, eine leichte Brise weht, die Luft ist noch angenehm frisch und nach und nach tauchen unsere Mitreisenden auf. Die frühe Morgensonne hüllt das Meer und die Felsen unserer Bucht in ein warmes Licht. Wer will, schwimmt noch eine Runde um das Schiff oder taucht mit Maske und Schnorcheln in die abwechslungsreiche Unterwasserwelt ein. Bei mindestens 25 °C Wassertemperatur müssen wir uns nicht überwinden, direkt vom Boot in das türkisfarbene Wasser zu springen, ganz im Gegenteil, wir fühlen uns im Wasser frisch und warm zugleich. Dann kurz mit der Außendusche das Salzwasser abspülen und am reichlich gedeckten Frühstückstisch Platz nehmen. Für uns das Frühstück immer schon die wichtigste Mahlzeit des Tages, aber hier im Heck „unserer“ Dauw Talae bei den idealen Rahmenbedingungen mit dem opulenten Buffet ist das Frühstücks-Erlebnis unschlagbar. Und wir müssen gestehen: Das frisch gebackene Brot und auch die deutsche Leberwurst schmecken nach längerer Reisezeit in Asien hervorragend.

Raimund schmeißt den Motor an, wir suchen uns auf einem der beiden Sonnendecks ein schönes Plätzchen – Matratzen, Futons und bequeme Sessel sind ausreichend vorhanden, bei Bedarf wird ein Sonnensegel auf gespannt. Relaxter kann Reisen nicht sein – mit acht Knoten gleitet unser Boot durch die abwechslungsreiche Andamanensee, vorbei an einsamen Buchten, bizarren Felsen, menschenleeren Stränden und zerklüfteten Korallen. Wir müssen nur den Kopf heben, um die Panorama-Aussicht zu genießen, hin und wieder stehen wir auch auf,  um die traumhafte  Landschaftsszenerie mit der Kamera einzufangen. Unterwegs ankern wir an den schönsten Plätzen, schwimmen und schnorcheln oder lassen uns mit dem Schlauchboot an Land bringen. Wenn die Touristenboote und vor allem die Longtail-Knatterboote anrauschen, verschwinden wir ganz schnell, wir wollen die landschaftlichen Schönheiten und die spektakuläre Kulisse möglichst abseits allen Trubels erleben.

10 Individualisten an Bord

10 Individualisten an Bord

10 Individualisten, 6 Tage auf engem Raum – kann das gut gehen? Es kann tatsächlich, schon nach kurzer Zeit sind wir eine echte Gemeinschaft, auch zwischen Gastgebern und Gästen entwickelt sich eine innere Harmonie. Wir haben Zeit, viele Gespräche über Gott und die Welt, manches Mal auch über ernste Themen führen. Unvergesslich bleiben die Abende im „Stuhlkreis“ auf dem Oberdeck, wo wir nach dem vorzüglichen Abendessen den Tag ausklingen lassen. Uns fehlen kein Fernseher, auch nicht die Bundesliga, kein Animationsprogramm und keine Tänze lokaler Schönheiten mit Folklore-Musik. Einmal kurz auf das Quietsche-Entchen gedrückt, und schon wird kaltes Bier oder ein anderer Lieblings-Drink serviert. Die lauen Nächte auf dem Oberdeck empfinden wir als so romantisch, dass der eine oder die andere die Bettdecke holt und unter dem Sternenhimmel einschläft.

Sonnenuntergang: Mit der Dschunke durch die Andamanensee

Sonnenuntergang: Mit der Dschunke durch die Andamanensee

Die 5 Tage an Bord der Dauw Talae auf unserer Kreuzfahrt durch die Andamanensee gehen unglaublich schnell vorbei. Auf der Tour von Phuket in den Heimathafen Krabitown erleben wir einsame Buchten, zerklüftete Kalksteininseln und immer wieder das kristallklare, türkisfarbene Wasser der Andamanensee – wirklich eine traumhafte Reise in einer Welt unvergleichlicher Schönheit und landschaftlicher Vielfalt. Ob hier das Paradies ist, ist nicht leicht zu beurteilen, aber auf jeden Fall ist es nahe dran.

Diese Dschunkenkreuzfahrt kann über DERTOUR oder MEIERS WELTREISEN gebucht werden oder direkt über www.lazytours.de.
  • Dschunke Dauw Talae
    Dauw Talae
  • Inselerkundung
    Inselerkundung
  • Am Strand von Ko Phi Phi
    Ko Phi Phi
  • Dauw Talae unter Segeln
    Unter Segeln
  • Chicken Island
    "Hühnchen"-Insel
  • Unterwegs in der Andamanensee
    Unterwegs in der Andamanensee
  • Traumstrand bei Krabi
    Traumstrand
  • Abendstimmung auf der Andamanensee
    Abendstimmung
  • Sonnenuntergang
    Sonnenuntergang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.