Asien, Reiseberichte
Schreibe einen Kommentar

Sleepless in Singapur

Der Taxifahrer, der uns vom Flughafen zum Hotel bringt, schwärmt in überschwänglichen  Tönen von Singapur, für ihn in idealer Ort zum Wohlfühlen – mit einem Höchstmaß an Sicherheit und Sauberkeit, mit einer unglaublichen kulturellen Vielfalt, Essen und Trinken auf Spitzenniveau und vor allem auch keine Sorgen wegen unbeherrschbarer Naturkatastrophen. Und er hat recht, dass empfinden wir auch bei unserem dritten Besuch dieser asiatischen Vorzeigemetropole so, auch Touristen wie wir fühlen sich wohl. Alles funktioniert, Sauberkeit überall, auch in Unterführungen und dunklen Ecken, keine Graffittis, hochmoderne Nahverkehrssysteme, gesteuerte und überwachte Straßenverkehre und überall  stabile und leistungsstarke, drahtlose Internetverbindungen.

Wir steigen wieder im Marina Bay Sands Hotel ab und haben Glück. Unser Zimmer liegt im 52. Stock mit traumhaften Blick auf die Hochhauskulisse Singapurs. Noch mehr Glück haben wir, weil wir nicht in einem normalen Zimmer wohnen, sondern uns eine Suite mit großem Wohnzimmer zur Verfügung steht. Besonders angenehm sind die beiden bodentiefen Panoramafenster, aus denen wir sogar aus dem Bett den spektakulären Blick auf die Skyline bei Tag und Nacht genießen können.

Blick auf die nächtliche Hochhauskulisse

Das Marina Bay Sands Hotel ist in jeder Beziehung außergewöhnlich, extravagant und einzigartig. Schon von weitem sieht man die drei verglasten Türme in den wolkenlosen Himmel ragen, auf denen in 200 m Höhe wie ein überdimensionales Surfbrett der Skypark mit der riesigen Dachterrasse liegt. Auch dieses Mal zieht es uns sofort ganz nach oben, um in den höchsten und längsten Infinity-Pool mit dem gigantischen Panoramablick einzutauchen.

Infinity Pool Marina Bay Sands Hotel

Die Sonne steht wie ein glutroter Ball am Himmel sie sinkt immer tiefer und verschwindet plötzlich hinter den Hochhäusern. Wir sind immer noch hier oben, die Dämmerung in der schwül-warmen Tropenluft versetzt uns in eine melancholisch-romantische Stimmung. Wir bestellen stilecht noch einen „Singapore Sling“, den berühmten Cocktail, der zwar im legendären Raffles Hotel erfunden wurde, im Skypark des Marina Bay Sands Hotel mindestens genauso gut schmeckt.

In Singapur gibt es noch so viel mehr zu entdecken, als nur die zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Wir steigen in einen Hop-On Hop-Off Bus und lassen uns durch die verschiedenen Stadtteile Singapurs kutschieren. Wo es spannend wird, steigen wir aus und ziehen zu Fuß weiter – in Little India und Chinatown, aber auch in der modernen Suntec City.

Unser Aufenthalt in dieser lebendigen Stadt voller Überraschungen und Gegensätze verwandelt sich von einer Stadtbesichtigung zu einer Entdeckungsreise in andersartige Welten und unterschiedliche Zeiten.

Wir sind Tag und Nacht unterwegs, Schlafen können wir später …

Dieser Beitrag wird später aktualisiert und ergänzt. Frühere Berichte über die Highlights von Singapur:

Im Pool über den Dächern Singapurs  (https://visser.reisen/marina-bay-sands-hotel)

Singapur – die neuen Highlights (https://visser.reisen/singapur/)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.